QR Code Business Card

Live-Fußball Wettstrategien: Der Eckstoß

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines aus einem Eckstoß erzielten Tors?

EckstossDieser Wettstrategie-Artikel zum Thema Live-Fußball stellt die verbreitete Annahme, dass Eckstöße wertlos sind, in Frage. Wetter des Live-Fußballs müssen den Wert eines Eckstoßes verstehen, um eine fundierte Wette abgeben zu können.

Eckstöße bei der Weltmeisterschaft

Die Fußballweltmeisterschaft 2014 hat Zündstoff geliefert sowohl für das Zuschauervergnügen als auch die statistische Auswertung. Der ungewöhnlich offene, torreiche Start hat den Weg geebnet für eine vorsichtigere, und doch ebenso überzeugende K.o.-Phase, und thematisiert die Gefahr übermäßiger Interpretation zu kleiner Stichproben. Aus Eckstößen erzielte Tore haben wieder einmal die Auswirkungen demonstriert, die sogar seltene Ereignisse auf Turniere haben, bei denen Punkte selten am Anfang erzielt werden. 19 erzielte Tore aus 474 Ecksituationen in der anfänglichen Gruppenrunde hat zu einer Konversionsrate von 4%, etwas höher als gewöhnlich, geführt. Mit jedoch einem beidseitigen Durchschnitt von knapp über 4 Toren in ihren drei Qualifikationsrunden, haben sogar diese niedrigen Konversionraten dramatische Auswirkungen auf die Qualifikation für die K.o-Runden. 14 Mannschaften haben in den Gruppenrunden zumindest einmal einen Ecktstoß erzielt und 11 von diesen 14 sind ins Achtelfinale eingezogen, teilweise durch diesen anfänglichen Punkteaufschwung. Alle vier Mannschaften der Gruppe A haben mindestens einen Eckstoß erzielt, wobei zwei Mannschaften nicht weiterkamen, und machten damit die gesamte Entwicklungsquote für Teams mit Eckstößen noch eindrucksvoller. Tore aus Eckstößen machten fast ein Viertel der von diesen 14 Teams erzielten Gesamttore aus. Wichtig wäre die Wahrscheinlichkeit mit der ein Team, bei einer gewissen Anzahl von Eckstößen, eine bestimmte Anzahl von Treffern aus diesen Eckstößen erzielen wird. Mit dem Einsatz der gängigeren Konversionsraten von 3% aus Eckstößen und deren Anwendung auf das Gruppenformat von Brasilien 2014, bestand eine Chance von 7%, dass eine Seite genau zwei Tore aus Eckstößen in ihren drei Gruppenspielen erzielen würde. Gleichermaßen würde eine Seite mindestens ein Tor aus Eckstößen in 15% ihrer Spiele erzielen und in einem Spiel gäbe es zumindest ein solches Tor von jedem Team in 25% der Zeit. Diese Wahrscheinlichkeiten sind nicht unbeträchtlich, besonders wenn wir die Tore berücksichtigen, die eine Seite auch aus Eckstößen kassiert, noch eher, als bei der Konzentration auf Tore, die sie auf diese Weise schießt, wie es oft in diesen Studien der Fall ist. In einem Wettkampf, wie zum Beispiel dem Finale der Weltmeisterschaft, bestehend aus 32 Teams, hätten wir zwischen zwei oder drei Teams genau zwei Tore aus Eckstößen in den Gruppenspielen erwarten können sowie die USA, Mexiko und Kolumbien jeweils verpflichtet. Uruguay verwandelte eine schwindende Chance von 15% für die Qualifikation für das Achtelfinale, innerhalb der letzten 10 Minuten des Gruppenspiels, in eine fast 90%ige Wahrscheinlichkeit durch einen Eckstoß gegen Italien und Brasilien brauchte ein vergleichbares Tor, um zuerst Chile in der anfänglichen K.o.-Runde und dann Kolumbien im Viertelfinale auszuschalten. Als überraschende Qualifikanten, verdankten Mexiko und die USA ihr Weiterkommen teilweise derzeit unpopulären, aber am Spielende erzielten Toren aus Eckstößen.

Sind Eckstöße wertlos?

Aus Eckstößen erzielte Tore sind vielleicht eine Überraschung, aber bei einem Sport, in dem Tore an sich selten sind, haben sie oft beträchtliche Auswirkungen. Eckstöße sind Set-Plays in einem laufenden Spiel und eine Aussage über ihre Wirksamkeit ist oft subjektiv sowie der Übergang von einer Spielphase in die andere oft schwierig. Diego Godins emphatischer erster Kopfball für Uruguay gegen Italien war das perfekte Beispiel eines aus einem Eckstoß erzielten Tors. Weniger eindeutig jedoch war Liverpools gleichermaßen dramatische letzte Minute im Sieg gegen Blackburn 2012. Agger schlenzte auf dem halben Wege eines 40-Yard-Sprints und Carroll köpfte einen Sieg in letzter Minute, so dass das Tor aus einem 50 Yards entfernten Pass stammte, aber die Verwirrung bei Blackburns Verteidigern und Liverpools Angriff, der die zwei Innenverteidiger kompromittierte, verdankte man dem Eckstoß, der dem Tor unmittelbar vorhergegangen war. Ein Cut-Off könnte nötig sein, um bestimmen zu können, ob ein Tor aus einem Eckstoß hervorging, aber die Definition eines Eckstoßes als ersten Kick und drei folgenden Pässen ist lediglich ein Vorteil für den Datenerfasser, als tatsächlich in der Realität verhaftet zu sein. Eckstöße unterbrechen eine durchweg gut organisierte Verteidigung, wobei die Stürmer zeitweise in die Verteidigung gedrängt werden und es der Einbeziehung einiger Spieler mit Flugtalent bedarf, die in anderen Spielphasen am Boden effizienter wären. Gemischte Strategien sind langfristig nahezu immer einem eindimensionalen Ansatz vorzuziehen, auch äußerst durchschlagende, wie zum Beispiel kürzlich von Barcelona und Spanien eingesetzt und die Bedrohungen in einem Spiel ein halbes Dutzend langer Eckbälle verteidigen zu müssen kann teilweise die Teamauswahl beeinflussen, was durch andere taktische Angriffe ausgenutzt werden kann. Eckbälle und die damit verbundene Bedrohung können also einen zusätzlichen Wert haben, jenseits der eingeschränkten Torszenen, die sie hervorbringen.

Der Wert eines Eckstoßes

Eckstöße werden nicht ernst genommen, größtenteils aufgrund ihrer niedrigen Konversionsraten von 3-4%, es gibt aber keinen vergleichbaren Maßstab gegenüber anderen Scoring-Formen. Wenn wir Eckstöße und die unmittelbar nachfolgenden Pässe nur als eine weitere Passfolge betrachten, stehen sie für kaum 5% solcher Spielfeld-Aktionen, und machen normalerweise doch 15% der in einer Saison erzielten Tore aus. Erzielte Tore aus dem Einsatz von Jokern am Spielende wären realistischer als Eckstöße. Laut Daten aus dem ELP, sind schätzungsweise 50 Einsätze von Jokern am Spielende erforderlich, um ein anderes Tor zu erzielen, als das durch einen Eckstoß. Wenn wir also andere Scoring-Methoden zu leicht erkennbaren Einheiten zusammenfassen, um eine bessere Vergleichbarkeit mit Ecksituationen zu erreichen, sehen wir, dass die Effizienz diese in Tore zu verwandeln extrem gering ist. Eckstöße allein deswegen nicht ernst zu nehmen, weil sie zu keinem Tor führen, vernachlässigt die Tatsache, dass fast jede Aktion auf dem Spielfeld fast nie zu einem Tor führt. Strafstöße sind die wirksamsten Vorläufer eines Tors, sie werden zu 80% umgesetzt, kommen aber relativ selten vor. Eckstöße sind viel weniger effizient, kommen aber häufiger vor, wobei Tore aus dem Einsatz des Jokers am Spielende wohl weniger effizient sind als Ecksituationen, aber doch gängiger. Laut EPL-Daten, sind zielgerichtete Torversuche aus einem Eckstoß häufiger erfolgreich, als Torversuche aus dem Spiel heraus. Viele der vorher erwähnten sind Kopfbälle, die eine geringere Torerwartung haben als Schüsse aus derselben Position, aber Eckversuche erfolgen ausnahmslos aus der Nähe. Die Art des Schusses und die Entfernung vom Tor sind die zwei einflussreichsten Faktoren, die einen Zielversuch in ein Tor verwandeln. Seltenheit und Effizienz sind zwei Faktoren nach denen eine Scoring-Methode beurteilt werden sollte und Eckstöße können Alternativen aus dem Spiel heraus standhalten. Bei einem erfolgreichen Eckstoß müssen zwei Spieler routiniert zusammen spielen. Obwohl also Glück bei einem solchen Tor eine wesentliche Rolle spielt, gibt es Möglichkeiten, die Prozentzahlen durch sorgfältiges Schießen und einen gut einstudierten Angriff zu den eigenen Gunsten zu verändern. Eckstöße im nationalen Fußball ermöglichen es talentierten Mannschaften ihre bereits beeindruckenden Spielergebnisse zu verbessern, da die Qualität ihrer Schüsse überdurchschnittlich sein könnte und sie ermöglichen auch dem weniger begabten Team einen relativ üblichen und machbaren Weg zur Schaffung von Gelegenheiten. Der Wert der aus Eckstößen erzielten Toren für Griechenland bei der Euro 2004 bis zu aktuelleren nationalen Gewinnern sowie den jeweiligen Europameisterschaften-Gewinnern Wigan, Arsenal, Chelsea und Real Madrid sollte erkannt werden, zusammen mit den nachteiligen Auswirkungen dieser Tore auf die Chancen der jeweiligen Gegner. Geschossene oder von ihnen einkassierte Eckstöße oder Tore werden weiterhin Einfluss haben auf die letztendlichen Spielergebnisse von Turnieren mit relativ wenigen Spielrunden, wo einige Mannschaften sicher zeitweise die Basis-Konversionsrate stark überschreiten, die für Eckstöße üblich ist. Quelle: PinnacleSports.com – Die besten Quoten im Internet

Live-Fußball Wettstrategien: Der Eckstoß
5 Stimmen, 4.20 durchschnittliche Bewertung (83% Ergebnis)
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Powered by WordPress | Designed by: Download Free WordPress Themes | Thanks to wordpress themes 2012, Themes Gallery and